Anmelden
Abbrechen

Technisches Gymnasium

Unterrichtsinhalte

Gemeinsamkeiten aller Profile

In den Profilen beruflicher Gymnasien sind Inhalte und Prüfungen der allgemeinbildenden Fächer gleich — also in Deutsch, Fremdsprachen, Religionslehre/Ethik, Geschichte und Gemeinschaftskunde und Sport.

Die Unterschiede liegen in den Profilen wie Informationstechnik oder Umwelttechnik, die sich im jeweiligen Profilfach abbilden. Dazu kommen profilbezogene Fächer wie Computertechnik oder Mathematik.

Profil Elektro- und Informationstechnik

Aus dem Vorwort des Lehrplans:

„Die Elektrotechnik und die mit ihr eng verbundene Informationstechnik spielen in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. In fast allen Berufen werden in zunehmendem Maße Kenntnisse auf diesen Fachgebieten vorausgesetzt.
Schülerinnen und Schüler erwerben nicht nur wertvolle Kenntnisse für Studium und Beruf, sie erfahren gleichzeitig, dass komplexe Problemstellungen nur durch Denken in Zusammenhängen und den Einsatz vielfältiger Lösungsstrategien bewältigt werden können.
Durch eigenständiges Arbeiten an Projekten werden insbesondere die Handlungskompetenz und die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert. Im Verlauf eines Projektes wird erfahrbar, dass zur Bearbeitung einer Aufgabe unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten erworben werden müssen.“

Das Profilfach des Profils Informationstechnik, Schwerpunkt Elektro- und Informationstechnik (TGE), beinhaltet

  • Elektronik
  • Digitaltechnik
  • Kommunikationssysteme
  • Informationsverarbeitende Systeme
  • Vernetzte Systeme
  • Systeme der elektrischen Energietechnik (Antriebstechnik).

Profil Umwelttechnik

Aus dem Vorwort des Lehrplans:

„Der stetig wachsende Bedarf an Energie und das Streben der Menschen nach einem hohen Maß an Mobilität und Lebensqualität macht technische Systeme erforderlich, die den Erhalt der Umwelt und des Klimas nicht gefährden. Nur dann, wenn Technik und Umwelt in Einklang miteinander gebracht werden können, lassen sich unsere Lebensgrundlagen wie saubere Luft und sauberes Wasser auf Dauer erhalten.“

Sie werden sich mit Aufgaben beschäftigen wie

  • Umwandlung, Speicherung und Transport von Energie zur globalen Energieversorgung
  • Haustechnik zur lokalen Versorgung mit Wärmeenergie, elektrischer Energie, Wasser durch Netzwerke
  • Entsorgung von Abgasen, Abfällen, Abwasser, Altprodukten
  • Mobilität durch moderne Antriebstechnik,

die das Profil Umwelttechnik abbilden auf Inhalte aus den Fächern

  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Maschinenbau
  • Verfahrenstechnik
  • Physik
  • Chemie
  • Biologie.

Stundentafel

Pflichtfächer

  • Deutsch
  • Englisch (Niveau A, fortgeführte Fremdsprache, Pflichtfremdsprache)
  • Geschichte mit Gemeinschaftskunde
  • Religionslehre oder Ethik
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Elektro- und Informationstechnik
    oder
    Umwelttechnik (Profilfach)
  • Angewandte Informationstechnik
  • Computertechnik (Pflicht nur in der Eingangsklasse)
  • Sport
  • Wirtschaftslehre (nur in den Jahrgangsstufen)

Wahlpflichtfach

  • Spanisch (Niveau B, neu beginnende Fremdsprache; nur, falls noch nicht durch vorigen Schulbesuch abgedeckt)
    oder
  • Sondergebiete der Technik (nur in der Eingangsklasse und nur, falls die zweite Fremdsprache bereits durch vorigen Unterricht abgedeckt)

Wahlfächer (in den Jahrgangsstufen)

  • Seminarkurs Automoatisierungstechnik
  • Seminarkurs Mikrocontrollertechnik
  • Computertechnik
  • Philosophie
  • Psychologie