Anmelden
Abbrechen

Exkursion zum Siemens Gerätewerk Erlangen

"Digitalization changes everything"

Motivierte Techniker mit Herrn Thoma und Herrn Jantschke

Die Exkursionsteilnehmer

Frühmorgens startete unser Reisebus bepackt mit 35 motivierten angehenden Technikern und den Lehrern Herrn Jantschke, der gleichzeitig den Bus fuhr, und dem Organisator Herrn Thoma in Richtung Erlangen. Nach etwa drei Stunden erreichten wir unser Ziel, das „Technology and Application Center“ der Firma Siemens.

Nach der Begrüßung erhielten wir eine kurze Einführung in die CNC-Technik (Computerized Numerical Control). Anschließend hatten wir die Möglichkeit die Fertigung von Teilen im Schauraum durch hochkomplexe mehrachsige CNC-Maschinen zu besichtigen.

Nach dem Mittagessen startete der erste Teil des Vortrags über Automatisierungstechnik mit Sinumerik – Steuerungen von Werkzeugmaschinen, die Teil des Bereiches „Motion Control“ sind. Immer wieder wurde dabei der Fokus auf die Digitalisierung von Maschinen und Anlagen gerichtet. Dabei entstanden interessante Diskussionen über die Wichtigkeit der Digitalisierung und den aktuellen Stand in der Praxis mit dieser Thematik. Wichtige Aspekte, die auch in der Ausbildung in der Schule abgedeckt werden, wie beispielsweise Steuerungstechnik, Motion Control oder Datenverarbeitung, wurden uns anhand von Praxisbeispielen vermittelt.

Nach dem ersten Teil des Vortrags ging es zur Werksbesichtigung. Dabei konnten wir die Fertigung von elektronischen Komponenten für NC-Steuerungen sehen. In der Fabrikhalle waren sogar kleine fahrende Roboterwagen unterwegs, die dem einen oder anderen aus der Industrie 4.0 – Anlage der Werner-Siemens-Schule bekannt vorkamen.

Im Anschluss an die Werksbesichtigung erfuhren wir im zweiten Teil des Vortrags anhand von Beispielen aus der Praxis, wo die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung und die Umsetzung von speziellen Funktionen bei Werkzeugmaschinen liegen.

Der Tag bei Siemens war für alle sehr interessant, aber wegen der Fülle an Informationen auch anstrengend. Ehe wir den Heimweg antraten, ging es daher noch zum gemütlichen Beisammensein in die Erlanger Altstadt. Bei angenehmer Atmosphäre im Bus, vielen Gesprächen und natürlich auch jeder Menge Spaß kamen wir spätabends mit neuen Erfahrungen und Eindrücken wieder in Stuttgart an.